Toxämie

Bis zum Beginn der Industrialisierung waren die Menschen nur den natürlichen Gefahren der Umwelt ausgesetzt. In der Hauptsache waren dies giftige Pflanzen, giftige Pilze, giftige Tiere und verschiedene Mikroben.

Heute droht uns Gefahr durch Gifte, die wir selbst erzeugen.

Durch die ständige Zunahme der chemischen Substanzen, bekommen wir die Folgen des Fortschritts täglich zu spüren. Wir vergiften unsere Körper mit Nitratabfällen, mit Pestiziden, mit künstlichen Hormonen und mit denaturierten und raffinierten Nahrungsmitteln.
Die innerliche Vergiftung und Verschlackung des Körperterrains nennt man Toxämie. Krankheiten sind meistens die Reaktionen des Körpers, diese Giftstoffe wieder los zu werden. Wenn man die Krankheitssymptome, die die ernährungsbedingten Krankheiten verursachen, mit Medikamenten aus dem Chemielabor behandelt, dann verschlimmert man die Toxämie.

Leider hat die Fehlernährung keine sofort sichtbaren Folgen. Deshalb wird der Zusammenhang zwischen der Fehlernährung und den ernährungsbedingten Krankheiten nur schwer erkannt. Die Toxämie ist ein schleichender Prozeß.

Wie können Bienenprodukte bei Toxämie helfen?

Die Bienenprodukte stärken die inneren Organe und unterstützen die Nieren, die Leber und die Haut beim Entgiften des Organismus.

Wenn Sie Gelee royale nehmen, dann steigern Sie dadurch alle vitalen Kräfte des Organismus. Der physische und psychische Tonus verbessert sich. Der Stoffwechsel wird angeregt, alle Organe und Systeme des Organismus werden stimuliert.

Propolis stärkt das Immunsystem und hilft dem Körper beim Abbau der Giftstoffe. Es gibt in der Natur keine Stoffe die das besser können als die Bienenprodukte!